Flugschule

Die besten Aviation Headsets für jedes Budget

Das Headset ist einer der wichtigsten Ausrüstungsgegenstände, die ein Pilot im Cockpit braucht. Es gibt hunderte verschiedene Aviation Headsets auf dem Markt, von gebrauchten Geräten auf eBay, über aufgearbeitet, die wieder fast wie neu sind bis hin zu teuren Neuerscheinungen. Aber welches ist jetzt das richtige für dich? Wie viel solltest du ausgeben? Brauchst du aktive oder reicht dir passive Geräuschunterdrückung? Das richtige Headset auszuwählen, kann ganz schön verwirrend sein. Wir wollen dir mit diesem Artikel eine Hilfestellung für eine gute Entscheidung anbieten.

Keine Zeit den ganzen Artikel zu lesen? Schau dir unsere Empfehlungen an!

Inhalt

Aviation Headsets

Ein Aviation Headset ist sicherlich einer der wichtigsten Käufe , die du als Pilot machen wirst, außer natürlich da darfst dir ein Flugzeug kaufen.
Das Headset dient der Kommunikation mit anderen innerhalb und außerhalb des Flugzeuges. Aber nicht nur wird es dir bei der Kommunikation helfen, es hat auch noch ein viel wichtigere Rolle: es schützt dein Gehör.

Das menschliche Gehör kann Frequenzen zwischen 20 Hz und 20.000 Hz wahrnehmen und verstärkt den Ton bei Frequenzen zwischen 2.000 und 5.000 Hz, da dies das Frequenzband der menschlichen Stimme ist. Während man die Tonfrequenzen in Hertz (Hz) misst, so wird die Lautstärke in Dezibel (dB) gemessen. Ein leiser Raum hat einen Lärmpegel von 40 dB und eine normale Unterhaltung liegt bei etwa 50-80dB. Unser Gehör reagiert sehr sensibel auf diese sogenannten Schalldruckpegel, ist aber auch sehr verwundbar gegenüber Geräuschen mit höherer Intensität wie etwa bei einem Rock Konzert oder einem Flugzeugtriebwerk (120-130dB). Wenn du für längere Zeit Geräuschen von 90dB und höher ausgesetzt bist, riskierst du es, dein Innenohr zu verletzen und dadurch einen kurzfristigen oder im schlimmsten Fall dauerhaften Hörverlust.

Lärm am Flugzeug
Lärm am Flugzeug

Piloten sind während des Fliegens einem hohen Lärmpegel bei üblicherweise niedrigen Frequenzen für lange Zeit ausgesetzt. Ein Hörverlust ist unvermeidlich, wenn man nicht entsprechende Gegenmaßnahmen ergreift und seine Ohren schützt. Das Gute ist, mittlerweile gibt es sehr gute Wege sein Gehör zu schützen. Das wichtigste ist es, ein Headset auszusuchen, das die Umgebungsgeräusche sehr gut reduziert und dabei die Kommunikation mit anderen weiterhin ermöglicht.

Das ist der Grund, warum es so wichtig ist, ein vernünftiges Aviation Headset zu besitzen. Nicht nur der Sicherheit während des Fliegens wegen, sondern auch, um dein Gehör zu schützen. Vorsicht ist besser als Nachsicht.

Typen von Headsets

Zunächst einmal sollten wir die unterschiedlichen Arten von Headsets kennenlernen. Die zwei größten Unterschiede bei Headsets sind die Technologie zur Geräuschunterdrückung und der generelle Aufbau der Headsets.

In-Ohr vs Auf-Ohr

Genau wie die Kopfhörer, die Du aus dem täglichem Leben her kennst, kommen auch Piloten-Headsets in zwei Ausfühunrgsvarianten. Auf der einen Seite gibt es die sog. Aufsetz-Headsets, dies sind die gebräuchlichsten auf dem Markt. Die Aufsetz-Headsets bieten Dir die größte Auswahl an Marken und Modellen. Sehr bekannte Marken in dieser Kategorie sind David Clark, Bose und Lightspeed.

Best Aviation headsets: David Clark on-ear
Ein klassisches Aufsetz-Headset

Die zweite Kategorie sind die sogenannten In-Ohr-Headsets. Diese Kopfhörer nutzen kleine Ohrenstöpsel, die ins Ohr gesteckt werden. Ungefähr so, wie die Kopfhörer deines Smartphones.
Diese Headsets sind deutlich weniger verbreitet, bieten aber den großen Vorteil, dass sie üblicherweise einen höheren Komfort beim Tragen bieten und deutlich weniger wiegen.
Allerdings ist der Sitz und das Tragegefühl sehr stark abhängig von der Form deiner Ohren. Während Aufsetz-Headsets fast jedem passen, kann sich das gleiche Paar In-Ohr-Headsets für jeden unterschiedlich anfühlen.
Bekannte Marken für diese Aviation-Headsets sind Faro Air, Clarity Aloft und neuerdings auch Bose.

Best aviation headsets guide: Faro AIR in-ear headset
In-Ohr Pilotenheadset

PNR vs ANR & DNR

Ein zweites Unterscheidungsmerkmal von Pilotenheadsets ist deren Fähigkeit bzw. die genutzte Technologie, wie Lärm von außen zu unterdrücken. Wir unterscheiden zwischen der passiven Geräuschunterdrückung (PNR – passive noise reduction), der aktiven Geräuschunterdrückung (ANR – active noise reduction) und der dynamischen Geräuschunterdrückung (DNR – dynamic noise reduction).

Passive Geräuschunterdrückung (PNR)

Headsets mit passiver Geräuschunterdrückung sind üblicherweise die günstigsten. Sie haben einen geräuschunterdrückenden Schaumstoff, der sich um die Ohrmuschel legt und so Geräusche von Außen abschirmt. Um eine gute Wirkung zu erzielen, sollten PNR Headsets eng am Kopf sitzen. Daher haben sie häufig stärkere Bügel und dadurch eine stärkere Anpresskraft.

PNR Aviation Headsets gibt es im Bereich von 70€ bis 700€.

Aktive und Dynamische Geräuschunterdrückung (ANR & DNR)

Pilotenheadsets mit der ANR Technologie nutzen eine ausgeklügelte Elektronik innerhalb des Headsets, um ungewollten Lärm von außerhalb zu unterdrücken.
Diese Headsets sind üblicherweise mit einer Batterie ausgestattet, die die Elektronik und die dazugehörigen Bauteile mit Strom versorgt. ANR Headsets nutzen ein kleines Mikrophon, das innerhalb der Ohrmuscheln sitzt und den Lärm von außerhalb „analysiert“. Gegen diesen Lärm wird dann von den Lautsprechern im Kopfhörer ein „Gegensignal“ ausgestrahlt, dass den Lärm praktisch dämpft.

Pilotenheadsets mit einer aktiven Geräuschunterdrückung können üblicherweise eine Reduzierung der Umgebungsgeräusche von 10-20dB erreichen. Das heißt für 20dB, dass das Geräusch nur noch 1/100stel vom ursprünglichen Lautstärkepegel ist.
Da man allerdings nicht alle externen Geräusche wie etwa Warntöne oder einen stotternden Motor herausfiltern möchte, werden nur Frequenzen unterhalb von 300Hz blockiert.

Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung sind normalerweise teurer als Headsets mit passiver Unterdrückung.

Es gibt eine zweite Art der aktiven Geräuschunterdrückung, die man dynamische Geräuschunterdrückung nennt. Dies sind teurere Headsets, die mittels digitaler Elektronik die externe Geräuschkulisse analysieren, dort nach wiederkehrenden Mustern suchen und diese dann ähnlich wie bei der aktiven Geräuschunterdrückung herausfiltern.

DNR Headsets schaffen hierbei eine bessere Geräuschunterdrückung von 15-25dB und es können Frequenzen von bis zu 3500Hz herausgefiltert werden.

DNR Pilotenheadsets liegen preislich im Bereich von 300€ bis 1500€.

Best aviation headsets Active Noise Reduction ANR

Mikrofone

Natürlich ist die Qualität der Lautsprecher eines Headsets für dich als Anwender das wichtigste. Allerdings dürfen wir die Qualität der ausgesendeten Funksprüche nicht vergessen. Es bringt ja nichts, wenn dich keiner versteht. Daher schauen wir uns jetzt die Mirkofone genauer an.

Wahrscheinlich hast du bereits festgestellt, dass die meisten Mikrofone einen Mikrofonüberzug haben, um die Umgebungsgeräusche ein wenig herauszufiltern. Das allein reicht aber bei weitem nicht aus, um die Umgebungsgeräusche im Cockpit effizient zu unterdrücken. Deshalb haben die allermeisten Aviationheadsets ein sogenanntes Elektretmikrofon, dass störende Signale herausfiltert.

Dinge, auf die man achten sollte

Bevor du dich für ein Pilotenheadset entscheidest, gibt es noch ein paar weitere Dinge, auf die du vor dem Kauf achten solltest.

Tragekomfort

Einer der wichtigsten Aspekte, die deine Kaufentscheidung beeinflussen sollten, ist der Tragekomfort. Schließlich wirst du das Headset für einige Stunden auf deinem Kopf tragen, daher solltest du sicherstellen, dass es gut sitzt und sich komfortabel anfühlt. Insbesondere die Ohrmuscheln und der Kopfbügel haben einen großen Einfluss auf das angenehme Tragegefühl. Am besten testest du mehrere Modelle aus und achtest auf die Unterschiede.
Einige Pilotenheadsets haben die schlechte Eigenschaft, dass sie nach einer Weile anfangen den Kopf einzuquetschen, was schnell zu Kopfschmerzen führen kann. Daher solltest du beim Testen das Headset einfach mal mindestens 10 Minuten tragen, um ein wirkliches Gefühl dafür zu erhalten.

Bluetooth

Viele moderene Aviationheadsets sind mit Bluetooth ausgestattet. Dies bietet die Möglichkeit andere Geräte wie GPS-Systeme und Smartphones mit dem Headset zu verbinden, ohne Kabelsalat im Cockpit. Insbesondere die Handy Nutzung per Bluetooth, kann echt praktisch sein, wenn man von unterwegs noch einmal den Ziellandeplatz oder einen Ausweichflughafen anrufen möchte.
Daher kann es durchaus Sinn ergeben, für die Bluetooth Funktionalität ein bisschen mehr Geld auszugeben.

Best aviation headsets: bluetooth

Geräuschunterdrückung

Wir haben die Unterschiede zwischen den einzelnen Arten der Geräuschunterdrückung bereits ausgiebig behandelt. Die Entscheidung ob dir ein passives Headset reicht, oder ob es doch eines mit aktiver Lärmunterdrückung sein muss, hängt aber noch von weiteren Faktoren ab.

In erster Linie hängt es natürlich von deinem Budget ab. ANR Kopfhörer können deutlich teurer sein als PNR Headsets. Wenn du allerdings ein Budget hast, das ein ANR Headset beinhaltet, dann solltest du dieses dafür auch ausreizen.

Ein zweiter wichtiger Aspekt, den du bei deiner Entscheidung beachten solltest, ist wie häufig du dein zukünftiges Headset nutzen wirst. Brauchst du es nur zwei, drei Mal im Monat, oder wirst du damit fast täglich für mehrere Stunden fliegen? Je häufiger du es nutzen wirst, desto mehr solltest du zu einem ANR Headset tendieren, da der deutlich reduzierte Lärmpegel bei der konzentrierten Flugdurchführung hilft.

Kabel und Stecker

Je nachdem mit welcher Art von Flugzeug du unterwegs sein wirst, wirst du andere Stecker brauchen. Helikopter nutzen andere Stecker, als Flugzeuge der allgemeinen Luftfahrt und falls du es bis ins Airbus Cockpit schaffst, wirst du wieder andere Stecker brauchen.

Daher solltest du vor einem Kauf immer erst sicherstellen, dass du weißt, was für eine Art von Steckern du für das Flugzeug brauchst, mit dem du fliegen wirst.

Best aviation headsets: plugs and cables
Unterschiedliche Stecker in der Luftfahrt

Gewicht

Nach einer Weile der Nutzung wirst du feststellen, dass das Gewicht deines Headsets ein weiterer wichtiger Faktor, bei deiner Kaufentscheidung hätte sein sollen.
Auch wenn PNR Headsets häufiger die günstigere Variante sind, so sind sie meistens auch die schwereren Headsets, da sie mehr Material zur Lärmunterdrückung benötigen und gleichzeitig einen stärkeren Anpressdruck an deinen Kopf benötigen. Deshalb werden sie häufig deutlich robuster ausgeführt und somit auch schwerer.

Wie bereits beschrieben, solltest du die Headsets unbedingt für eine längere Zeit tragen und vergleichen. Wobei auch immer gilt, dass schwerer nicht unbedingt unkomfortabler bedeutet. Es kommt auf dein Gefühl an.

Preis

Wir sind schon mehrmals auf dein Preis eingegangen. Du weißt mittlerweile, dass ANR Headsets teurer sind als PNR Headsets und DNR Headsets die teuersten auf dem Markt sind.

Am besten ist es, dir ein Budget zu setzen, was du ausgeben willst und dabei zu bleiben. Falls du dir ein teures Pilotenheadset leisten kannst, dann kann das durchaus das richtige sein. Falls du Zweifel hast, ob du wirklich so viel Geld ausgeben solltest, ist unsere Empfehlung: „Kaufe dir so viel Headset, wie du dir guten Gewissens leisten kannst.“

Anschließend haben wir die einige verschiedene Headset Optionen nach deren Preisen aufgelistet:

Die besten Pilotenheadsets für unter 500 €

David Clark H10-13.4

David Clark ist eine der ältesten und vertrauenswürdigsten Marken, wenn es um Aviation Headsets geht. Wer denkt nicht zunächst an das bekannte blas-grüne Headset und die Sonnenbrille, wenn er an einen Piloten denkt.
Das H10-13.4, das bekannteste Modell der Marke, ist schon seit einigen Jahren überall auf der Welt erfolgreich im Dienst. Egal wo du hingehst, du wirst immer einen Piloten finden, der das DC H10-13.4 trägt.

Das super weiche, doppelte gepolsterte Kopfband, ermöglicht ein komfortables Tragen des Headsets. Selbst auf längeren Flügen fühlt es sich zum Schluss noch angenehm an. David Clark bietet das Headset etwas teurer an, als vergleichbare Headsets und es hat einige der Features moderner Headsets, wie den Anschluss externer Audioquellen, dennoch besticht es durch seine ausgesprochen hohe Qualität und den bekannt guten Service von David Clark.

  • Geräuschunterdrückung mittels: PNR
  • Geräuschreduzierung um: 23dB
  • Gewicht: 468g
  • Ohrmuscheln: Gel Ausführung
  • Kopfband: Doppelt gepolstert
  • Lautstärkeregelung: Mono
  • MP3/audio Eingang: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 5 Jahre
David Clark H10-13.4 Aviation Headset

Erfahre mehr über das David Clark H10-13.4 Aviation Headset und probiere es aus.

Pilot Headset ComPro

Pilot Communications aus England ist ein alteingesessener Hersteller von Headsets rund um die Luftfahrt – nicht nur für Piloten, sondern auch für die Ground Crew am Flughafen.

Das Pilot Headset ComPro ist ein ultraleichtes Headset mit hervorragender Geräuschunterdürckung. Das Headset ist unser erstes In-Ohr-Headset in dieser Kategorie und wird mit verschiedenen Ohrstöpseln geliefert. Durch das direkte Einstecken der Ohrstöpsel in die Ohrmuschel, wird eine hervorragende Lärmdämpfung auch ohne ANR erreicht.
Das Mikrofon ist als Elektretmikrofon ausgeführt und sorgt so dafür, dass auch du gut verstanden wirst.

PilotCom Pro GA
Pilot Communications ComPro
  • Geräuschunterdrückung mittels: PNR
  • Geräuschreduzierung um: –
  • Gewicht: 34g
  • Ohrmuscheln: In-Ohr Stöpsel in verschiedenen Größen
  • Kopfband: leichter Rahmen
  • Lautstärkeregelung: Mono
  • MP3/audio Eingang: JA
  • Bluetooth: Nein
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 2 Jahre

Erfahre mehr über das Pilot Communications Pilot Headset ComPro und probiere es aus.

Sennheiser Headset HME 110 ATC

Das Sennheiser Headset HME 110 ATC ist eines der bekanntesten Einsteigerheadsets auf dem Markt. Eigentlich entwickelt für den Einsatz bei der Flugverkehrskontrolle (ATC) hat es seinen Weg in die Allgemeine Luftfahrt gefunden. Das leichte Design von gerade mal 370g, die weichen Ohrpolster mit einem lederähnlichen Bezug und der gut gepolsterte Kopfbügel bieten einen hervorragenden Tragekomfort auch bei längeren Flügen.
Das Mikrofon ist als Elektretmikrofon ausgeführt und kann an dem flexiblen Schwenkarm sehr gut platziert werden.

Sennheiser Headset HME 110 ATC
  • Geräuschunterdrückung mittels: PNR
  • Geräuschreduzierung um: 24dB
  • Gewicht: 370g
  • Ohrmuscheln: Gel mit lederähnlichem Bezug
  • Kopfband: Gepolsterter Kopfbügel
  • Lautstärkeregelung: Am Headset
  • MP3/audio Eingang: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 5 Jahre

Erfahre mehr über das Sennheiser Headset HME 110 ATC und probiere es aus.

Headset SL-40 Classic

Ein komfortables Headset zu einem überragenden Preis-Leistungsverhältnis. Das SL-40 bietet eine Ausstattung, die bei anderen Headsets dieser Preisklasse nicht selbstverständlich ist.

  • Leichte Verstellmöglichkeit durch Rändelschrauben am Kopfbügel
  • Dreifach verchromte Metallteile
  • Weiches Schaumstoff-
  • Lautstärkeregler mit exakter Rasterung
  • Lärmkompensiertes Elektretmikrofon PA-7
  • Lieferung einschl. Mikrofon-Windschutz
  • METAL-FLEX-Mikrofonarm: exakte Höhenrasterung, vorderer Teil flexibel, Metallteil längenverstellbar
Headset SL-40 Classic
  • Geräuschunterdrückung mittels: PNR
  • Geräuschreduzierung um: 24dB
  • Gewicht: 440g
  • Ohrmuscheln: Gel
  • Kopfband: Gepolsterter Kopfbügel
  • Lautstärkeregelung: Am Headset
  • MP3/audio Eingang: Nein
  • Bluetooth: Nein
  • Kabellos: Nein

Erfahre mehr über das SL-40 Classic Headset und probiere es aus.

Faro G2 PNR

Faros Standard-Headset das G2 PNR ist das perfekte Modell für Flugschüler und diejenigen, die kein Vermögen für ein Headset ausgeben wollen.

Eine in Europa noch nicht so bekannte Marke ist Faro. Sie ist in den USA sehr beliebt, vor allem bei Preisbewussten Piloten, die viel Headset für kleines Geld haben wollen.
Faro Aviation, ist eine inhabergeführte Firma, die in den 90ern gegründet wurde. Der Inhaber – selber Pilot – war unzufrieden mit der Auswahl an Headsets, die auf dem Markt verfügbar waren. Deshalb beschloss er, selber ein Headset zu entwickeln und dieses als Faro Aviation zu vertreiben.

Das Faro G2 PNR ist das günstigste Modell in Faros Angebot. Mit einer passiven Geräuschunterdrückung von bis zu 26dB ist das G2 leiser, als die meisten anderen PNR Headsets in diesem Artikel. Der besonders groß gestaltete Kopfband bietet extra Komfort auch auf langen Flügen und lässt das Headset durch die bessere Gewichtsverteilung leichter erscheinen.
Das G2 gibt es in verschiedenen Farben, es hat eine stereo-Lautstärkeregelung und einen externen MP3/iPhone Eingang.

  • Geräuschunterdrückung mittels: PNR
  • Geräuschreduzierung um: Bis zu 26dB
  • Gewicht: 370g
  • Ohrmuscheln: Gel Ausführung
  • Kopfband: Weiches Polster
  • Lautstärkeregelung: Stereo
  • MP3/audio Eingang: Ja
  • Bluetooth: Nein
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 3 Jahre
  • Extras: AUX Kabel inklusive
Faro G2 PNR Pilot Headset

Erfahre mehr über das Faro G2 PNR Piloten Headset und kaufe es auf Faroaviation.com.

Die besten Pilotenheadsets für über 500€

1. Lightspeed Zulu 3

Das Zulu 3 ist Lightspeeds meistverkauften Headset. Die überarbeiteten Ohrmuscheln reduzieren durch ihre neue Kontur den Anpressdruck deutlich, bei gleichzeitig verbesserter Lärmreduzierung. Zusätzlich hat das Zulu 3 neue Kabel erhalten, die deutlich flexibler und beständiger sind, als die des Vorgängers Zulu 2.
Die ANR Technologie von Lightspeed ist eine der besten auf dem Markt. Besonders an dem Headset sind das von Lightspeed entworfene Auto Shutoff und die ComPriority.
Auto Shutoff und ComPriority reduzieren bei einem ankommenden Funkspruch automatisch die externe Audioquelle (Telefon oder MP3), um so den Funkspruch besser zu verstehen.

  • Geräuschunterdrückung mittels: ANR
  • Batterien für ANR: 2 x AA
  • Geräuschreduzierung um: 26dB
  • Gewicht: 453g
  • Ohrmuscheln: Leder
  • Kopfband: Weiches Polster
  • Lautstärkeregelung: Stereo
  • MP3/audio Eingang: Ja
  • Bluetooth: Ja
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 5 Jahre
Lightspeed Zulu 3 Aviation Headset

Erfahre mehr über das Lightspeed Zulu 3 Aviation Headset und probiere es aus.

Bose A20 Aviation Headset

Mit seinem Preis von knapp über 1000 € ist das Bose A20 mit das teuerste Pilotenheadset in unserem Vergleich. Wenn du jemals den Klang eines Bose Audio Systems in einem Auto oder andere Kopfhörer von Bose versucht hast, weißt du auch, warum sich der Preis lohnt. Das A20 Aviation Headset ist dafür designed worden, komfortabler zu sein und eine bessere Geräuschunterdrückung zu haben, als jedes andere von Bose hergestellte Headset.

  • Geräuschunterdrückung mittels: ANR
  • ANR Batterien: 2 x AA Batterien, Reichweite: ca. 45 Stunden
  • Gewicht: 340g
  • Ohrmuscheln: Leder
  • Kopfband: Gepolsterter Kopfbügel
  • Lautstärkeregelung: Stereo am Kontroller
  • MP3/audio Eingang: Ja
  • Bluetooth: Ja
  • Kabellos: Nein
  • Herstellergarantie: 5 Jahre
Bose A20
Bose A20

Erfahre mehr über das Bose A20 Aviation Headset und probiere es aus.

Zusammenfassung

Generell kann man sagen, man erhält das, wofür man bereit ist zu zahlen. Bedenke immer, dass qualitativ hochwertige Headsets gut und gerne eine ganze Dekade halten werden. Sie es also eher als eine Investition an. Wenn du dir nach diesem Artikel und unseren Kauftipps nicht sicher bist, welches Headset du haben willst, frage in ein paar deiner Freunde und im Verein herum. Vielleicht leiht dir sogar jemand seines für einen Testflug. Sei immer vorsichtig bei sehr günstigen Headsets. Sie können gerade am Anfang attraktiv erscheinen, werden deinen Ohren aber auf lange Sicht keine guten Dienste erweisen.

Wie bereits erwähnt, ist es am besten, soviel wie möglich deines Budgets auszunutzen, wenn es um den Headset-Kauf geht.

One Response

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.