fbpx

Flugschule oder Flugverein – Dein Weg zum Piloten

Jeder, der sich dazu entschlossen hat einen Flugschein zu erlangen, muss sich entscheiden, ob er das Fliegen in einem Verein oder einer Flugschule erlernen möchte. Beide Möglichkeiten haben dabei ihre Vor- und Nachteile in Bezug auf die Dauer sowie den Preis.

Es handelt sich bei einem Flugverein um eine gemeinnützige Einrichtung, die ausdrücklich zum Zweck der Versorgung ihrer Mitglieder gegründet wurde. Der Verein besteht in der Regel aus Piloten und Fluglehrern und das typische Ziel der Mitgliedschaft besteht darin, die Flugkosten auf die Mitglieder zu verteilen, was eine wesentlich geringere Investition für den Besitz der Flugzeuge und die stündlichen Kosten ermöglicht. Zu den vielen weiteren Vorteilen gehören der Zugang zu verschiedenen Flugzeugtypen, Fluglehrern innerhalb der Mitgliedschaft und nette soziale Zusammenkünfte. Der größte Vorteil der Zugehörigkeit zu einem Flugverein ist, dass er kostengünstiger ist. Zu den weiteren Vorteilen gehört der Zugang zu guten Fluglehrern und die Möglichkeit, eine Privatpilotenlizenz zu erwerben.

Was ein Flugvereine darf:

  • Vereinsmitglieder können von jedem, der von der Flughafenbehörde autorisiert wurde, Flugunterricht auf dem Feld zu erteilen, Unterricht erhalten.
  • Bestimmte Mitglieder, können anderen Vereinsmitgliedern Anweisungen in den Vereinsflugzeugen erteilen.
  • Mitglieder, die Mechaniker sind, können Wartungsarbeiten an Flugzeugen durchführen, die Bestandteile ihres Vereins sind.
  • Die Entschädigung für von Mitgliedern durchgeführte Wartungs- und Fluganweisungen hängt von der Genehmigung des Flughafenmanagers ab.

Was ein Flugvereine nicht darf:

  • Flugvereine können keine Rundflüge, Charterflüge oder andere kommerzielle Aktivitäten anbieten.
  • Die Vereine und ihre Mitglieder dürfen keine Waren oder Dienstleistungen an andere als Mitglieder des Vereins leasen oder verkaufen (es sei denn, es handelt sich um den Verkauf oder den Tausch ihrer Kapitalausstattung).
  • Im Allgemeinen arbeiten die meisten Flugvereine mit einem gewählten Vorstand, der aus einem Präsidenten, einem Sekretär, einem Schatzmeister, einem Kreditorenbuchhalter, einem Debitorenbuchhalter und einem Mitgliederverantwortlichen besteht.
  • Eine der attraktivsten Eigenschaften von Flugvereinen sind die Fluglehrer innerhalb des Vereins. Die meisten Vereine haben mehrere Fluglehrer, die Mitglieder sind und den anderen Vereinsmitgliedern ihre Flugtrainingsdienste gegen eine Gebühr zur Verfügung stellen.

Ein weiterer wichtiger Faktor eines Vereins ist die gleiche Beteiligung der Mitglieder an den Flugzeugen im Verein. In den meisten Fällen bist du, wenn du einen Aktienanteil erwirbst und Mitglied wirst, zum Teil Besitzer der gesamten Flugzeugflotte. Diese geteilten Betriebskosten ermöglichen es den Vereinsmitgliedern, das Flugzeug zu einem viel niedrigeren Stundensatz zu fliegen, indem sie die Betriebskosten einschließlich Hangarmiete, Wartung, Versicherung und anderer notwendiger Gegenstände aufteilen.

Der Unterschied zu einer Flugschule

Flugschulen sind ein Profitgeschäft, mit dem sie Menschen das Fliegen beibringen können. In der Regel befindet sich das Unternehmen in Privatbesitz und verfügt über einen Chef-Fluglehrer sowie weitere Fluglehrer, die ebenfalls Flugunterricht erteilen.

Eine Sache, auf die du zählen kannst, wenn du eine Flugschule besuchst, ist, dass du nur von den Besten ausgebildet wirst. Jede Flugschule strebt an, nur die erfahrensten und qualifiziertesten Piloten in ihrer Fakultät zu haben. Das Wissen und die Erfahrung, die sie dir vermitteln, tragen zu einer besseren Karriere in der Luftfahrt bei. Während deiner Zeit in der Flugschulebist du immer in kompetenten Händen. Wenn du eine Flugschule besuchst, wirst du zudem Teil von etwas Größerem. Eine Flugschule ist eine Sammlung von Talenten, die die gleiche Leidenschaft für das Fliegen teilen wie du. Du wirst wahrscheinlich lebenslange Freunde finden und Beziehungen aufbauen, die dir während deiner Karriere helfen werden. Unabhängig davon, ob es sich um Studienpartner handelt oder um Personen, die Verbindungen zu großen Fluggesellschaften haben, profitierst du sicherlich mehr vom Besuch einer Flugschule als vom Training an deinem lokalen Flughafen.

Einer der Hauptgründe, warum die Leute es sich jedoch zweimal überlegen eine Flugschule besuchen, sind die Kosten. Viele Schüler möchten möglicherweise ihr Budget entsprechend ihrer idealen Flugschule überdenken. Dies ist auf komplexe Gebührenstrukturen und allgemeine Studiengebühren zurückzuführen, sowie auf die Flugkosten. Es ist zudem sehr wahrscheinlich, dass du während deines Programms einen engen Zeitplan hast. Du musst deine Flugschulausbildung vor allem anderen priorisieren. Im Gegensatz zum Training an deinem lokalen Flughafen kannst du dir ganz einfach einen eigenen Zeitplan zusammenstellen und mit flexiblen Stunden trainieren.

Flugschule oder Verein: wofür solltest du dich entscheiden?

Für jeden, der seinen Pilotenschein erwerben möchte, gilt als erste Faustregel, dass er etwas findet, das nah genug ist, damit keine lange Reisezeit für das Training notwendig ist. Wenn du nach Erhalt deiner Privatpilotenlizenz fliegen möchtest, raten die meisten Branchenexperten, sich über eine Flugschule hinaus einem Flugverein anzuschließen. Der Grund dafür ist, dass du nicht nur einen hervorragenden Zugang zu Flugzeugen und Fluglehrern hast, sondern dass du, wenn du mit deiner Flugausbildung fertig bist, immer noch ein Mitglied mit Zugang bist, nun aber die Möglichkeit besitzt, mit Freunden und Familie fliegen zu können.

Fazit:


Eine Mitgliedschaft in einem Verein ist somit nicht nur eine Ausgabe, sondern eine echte Investition, die dir viele Freiheiten bietet. Du solltest deine Optionen sehr sorgfältig abwägen und die örtlichen Flugschulen und Flugclubs kontaktieren, um zu vergleichen, welche Optionen du hast, damit du die beste Wahl treffen kannst.

Flugschule

Um auf dem Laufenden zu Bleiben

MELDE DICH BEIM NEWSLETTER AN